20.11.2016 Sonntag  Hüttenwochenende

Fußballspiel in der Tenne

stabile Seitenlage

Fackelwanderung

Diepolz / Jugendtagungshaus

Nach vielen Jahren wagten wir uns mal wieder in das Abenteuer Hüttenwochenende.

Am Freitagnachmittag trafen wir uns am DLRG-Heim um mit 14 Kindern in das Abenteuer zu starten.

Als Erstes musste das ganze Gepäck und die Teilnehmer in die Autos verladen werden.

Danach ging es los nach Diepolz.

Dort angekommen wurden die Zimmer verteilt und erobert. Nach der ersten großen Hürde, dem Bettenbeziehen, haben wir uns zum Abendessen wieder getroffen.

Anschließend wurde die Hütte eingehend unter die Lupe genommen. Total begeistert waren alle von der ausgebauten Tenne, in der Fußball, Basketball, Tischtennis und vieles andere gespielt werden konnte.

Den Abend verbrachten wir dann mit Kennenlernspielen.

Nach einer etwas kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück vergnügten sich die Kids im Haus und in der Tenne, weil der Wettergott es nicht so gut mit uns meinte.

Am Nachmittag folterten wir die Kinder mit ein bisschen Erste Hilfe.

Am Ende konnten dann selbst die „Kleinen“ die stabile Seitenlage und Verbände anlegen.

Nachdem das Wetter allmählich besser wurde, beschlossen wir noch eine Nachtwanderung zu machen, damit wir wenigstens noch an die frische Luft kamen.

Und so wanderten wir mit Fackeln durch das verschneite Bergbauernmuseum.

Am Abend spielten wir noch ein paar Runden „Werwolf“, bevor wir eine müde Bande in die Betten verfrachteten.

Am nächsten Morgen mussten wir leider schon wieder packen und zum Entsetzen von ein paar Kindern die Zimmer aufräumen und putzen.

Aber auch diese Hürde wurde genommen und nachdem alle zusammen halfen, waren wir erstaunlich schnell fertig und hatten wiederrum noch ein bisschen Zeit in der Tenne herum zu toben.

Zurück am DLRG-Heim konnte eine glückliche aber müde Bande an die Eltern zurückgegeben werden.

 

Text: Birte Kwiatkowski

Bilder: Thilo Kwiatkowski

Kategorie(n)
Jugend

Von: Thilo Kwiatkowski

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Thilo Kwiatkowski:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden