Stationärer Wasserrettungsdienst

Wasserrettungsstation Niedersonthofer See

DLRG Wachstation

Der Wachdienst am Niedersonthofner See wird jedes Jahr von drei Wachgruppen mit durchschnittlich acht Personen durchgeführt. Dabei werden jedes Jahr ca. 2400 Wachstunden geleistet.

Am sehr gut besuchten Badeplatz in Niedersonthofen wird uns eine Wachstation mit Sanitätsraum, Aufenthaltsbereich, sanitären Einrichtungen und Bootsgarage zur Verfügung gestellt.

Der Wachplatz mit Rettungsboot

Wachturm mit Steg

Auf dem im Frühjahr 2004 renovierten Wachturm sitzen unsere Wachgänger und lösen sich zu jeder vollen Stunde ab. Durch die Funkverbindung zur Wachstation und zum Rettungsboot kann in kürzester Zeit Hilfe herbeigerufen werden.Am Fuße des Turms liegt unser Rettungsboot an einem Steg, der im Jahr 2005 vom Zweckverband Erholungsgebiete Oberallgäu renoviert wurde.

Segler und Surfer

Renitenter Katameran

Neben der Badeaufsicht und Erste-Hilfe gehören auch Rettungs- und Bergeaktionen für Segler, Surfer und andere "Schwimmkörper" zu unseren Aufgaben. Im Bild bemühen sich unsere Bootsgasten gemeinsam mit den Kemptner Wasserwächtlern einen besonders renitenten Katamaran wieder auf zu richten: Der Alu-Mast und die Rümpfe sind teilweise voll gelaufen.

Badebetrieb an Strand und Insel

Action auf der Badeinsel

Die Badeinseln sind bei den Gästen besonders beliebt und werden häufig so stark besucht, dass sie unter die Wasseroberfäche gedrückt werden. Für schwache Schwimmer stehen sie dann nicht mehr als sicherer Halt zum Ausruhen zur Verfügung.

Sonnenuntergang am Niederosnthofer See

Wachzeiten:

Bei Badewetter von Mai bis September

  • Am Samstag von 13:00 - 19:00 Uhr
  • Am Sonn- und Feiertagen von 10:00 - 19:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten und für Segelregatten stehen wir auf Anforderung zur Verfügung.

Erreichbarkeit:

Die Wachstation Niedersonthofen erreichen Sie telefonisch unter 08379/494.

Geographische Position:

Breite: 47 Grad 37,98 Minuten Nord

Länge: 010 Grad 15,07 Minuten Ost